Kategorien
Mein Romanjahr 2020/21

20. Woche im Romanjahr 20/21

Um weiter an dem Roman arbeiten zu können, brauchte ich Abstand. Diese Zwangspause war dringend notwendig, bevor ich die Überarbeitung meines 200-Seiten-Manuskripts starte. Und natürlich auch, um das Exposé fertig zu schreiben. Amelie Fried, eine bekannte Moderatorin und Autorin, die ich persönlich an einem Journalistentag kennenlernen durfte, sagte, dass ein Roman gut abgehangen sein müsse, bevor man ihn veröffentliche. Diesen Ratschlag beherzige ich gerne und widme mich derweil einem anderen Projekt.

Fragt sich vielleicht der Leser dieses Blogs, was ich in der Woche getan habe, wenn ich nicht schreibe oder überarbeite? Das werdet ihr in den kommenden 14 Tagen auf unserer Homepage von unserem Bastel-Laden in Siegburg feststellen.

Übrigens sind die Fotos, die ich hier in lockerer Folge zeige, im Kölner Zoo entstanden. Mit diesem und mehr Fotos wird daraus eine Ausstellung, die den Titel „Augen-Blicke“ trägt. Ich denke, dass sie bald – trotz Corona – realisiert werden kann und in der Stadtbücherei Rösrath hängen wird.

Viel Spaß, eine schöne Woche, viel Sonnenschein und Freude wünsche ich euch.