Kategorien
Mein Romanjahr 2020/21

44. Woche im Romanjahr 2020/21

Bützchen
Bützchen?

Es ist ein denkwürdiger Tag. Zum einen mag ich Schnapszahlen und ganz besonders mag ich den 11.11. Das liegt mir im Blut. Denn der Rheinländer an sich, kommt an diesem Tag aus allen Ecken gekrochen und liegt sich schwesterlich und brüderlich im Arm.

Und dann ist ja noch der Sinte Mäthes. Der teilt ja auch – eher brüderlich – seinen warmen Mantel. So sind wir es gewohnt, an diesem Tag zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Morgens auf dem Alter Markt, nachmittags im Sankt Martins-Kostüm am Zoch mit den Laternen. Von Bier zu Glühwein lässt es sich tapfer trinken, bis das letzte Feuer verraucht ist.

Und jetzt? Die tapferen Karnevalisten feiern zu Hause mit der eignen Familie, die Laternen baumeln im Fenster dazu. Der heilige Sinte Mäthes kam per Podcast vorbeigeritten. Glücklich ist, wer einen Garten hat. Der zündet sein eigenes privates Feuer an und grillt Marshmallows, die vom Halloween übrig geblieben sind.

Es ist ein denkwürdiger Tag, der sich auf diese Weise hoffentlich nicht wiederholt. In diesem Sinne: Bleibt gesund!